Gehirnfanatismus

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Meine Homepage: The Revelation
   Meine Bilder
   DER Weblog!



http://myblog.de/crow

Gratis bloggen bei
myblog.de





Herr M. schreibt über Frauen

Sie hatte braunes Haar, ja, so in Schokoladenbraun. Wie diese Schokolade mit den Nüssen drin, die mag ich am liebsten. Also auf jeden Fall braun. Ich glaube ihre Augen waren auch braun, aber nicht ganz so ein Braun wie die Schokolade, vielleicht eher so ein Nussbraun. Genau, also so eine Farbe wie die Nüsse in dieser Nussschokolade. Die sollten sie wirklich mal probieren.
Aber sie hatte wie gesagt Schokobraune Haare und Nussbraune Augen. Ihre Haut war relativ hell, aber nicht ganz hell, also nicht weiss. Sommersprossen hatte sie auch, hauptsächlich im Gesicht.
Leider habe ich ihren Namen vergessen, glaube ich zumindest. Aber vielleicht hiess sie Nadine.
Ich glaube auch das sie sehr klug war, denn ich habe sie bei unserem ersten Treffen allerhand Sachen gefragt, allesmögliche Zeugs. Also Nadine, wenn sie so hiess, wusste auch auf fast alle Fragen ne Antwort. Vorher hatte ich mir mal die Nachrichten angeguckt und so ein Paar Sachen aufgeschrieben und hatte den Zettel dann mitgenommen. Hab dann alles was sie so wusste abgehakt und hinterher waren nur 2 von den drei Sachen ohne Haken und da war ich mir nicht mal mehr sicher ob ich das richtig aufgeschrieben hatte. Das war irgendwas mit Erwärmung von Fabriken durch Abgase, aber ganz sicher bin ich mir nicht, es hatte auf jeden Fall was mit Eisbären zu tun, oder Erdbeeren, da bin ich mir auch nicht ganz sicher. Meine Schrift kann ich auch manchmal selber nicht lesen, das ist dann immer kompliziert.
Auf jeden Fall lief das Treffen ziemlich gut, wir waren nämlich in einer Eisdiele. Das Eis da ist klasse, also ich hatte das Schokoladeneis mit Nüssen. Das ist das Beste. Und sie hat dann hinterher gesagt sie ruft dann an. Sie muss wirklich ziemlich klug sein, weil sie wollte nicht mal meine Telefonnummer. Jetzt warte ich auf den Anruf.
10.1.07 18:14


Die Stationen eines perfekten Liebespaares

1971 Er und Sie besuchen die selbe Schule, sind zusammen im Biologie, Deutsch- und Englischkurs
1972 Er ist schlecht in der Schule und verliebt sich in Sie
Sie ist gut in der Schule und verliebt in ihn. Sie bietet ihm an zusammen zu lernen. Er nimmt das Angebot an.
Als sie eines Abends alleine bei Ihr sind und lernen, beschliessen sie nach einer ausgedehnten Pause, auf ihrem Bett weiterzulernen
1973 Sie sind jetzt seit einem knappen Jahr zusammen und schliessen die Schule ab. Sie erhält ein Stipendium um im Ausland zu Studieren, will ihn aber nicht verlassen. Am Ende des Sommer beschliesst sie dennoch wegzugehen
1974-1979 Nachdem Er und Sie einige Beziehungen hinter sich haben, merkt Sie das sie nur Ihn liebt.
Er hat geheiratet, aber festgestellt, das er nur Sie liebt.
Sie beschliesst Ihn zu finden.
1980 Er erhält einen Anruf von Ihr. Eine Woche später treffen sie sich. Es ist als wären sie nie getrennt gewesen. Nachdem sie eine Nacht in einem Hotel verbracht haben, hat Er Schwierigkeiten das seiner Frau zu erklären. Deswegen verlässt er sie kurzerhand.
1981Er und Sie heiraten
/b>1982 Sie ist schwanger, ihr Kind, ein Junge, kommt im Winter zur Welt.
1985 Bei dem Kind wird eine unheilbare Krankheit festgestellt
1987 Nachdem das Kind zwei Jahre unter seiner Krankheit gelitten hat, stirbt es im Herbst. Sie verfällt in tiefe Depressionen, Er fängt an zu trinken.
1988Sie haben sich auseinandergelebt, schaffen es nicht mit ihren Problemen fertig zu werden. Sie fängt an zu rauchen.
1999Sie trennen sich. Sie geht ins Ausland um von allem Abstand zu kriegen.
2006Er verliert seinen Job. Seine Mutter verstirbt im Alter von 80 Jahren.
2007 Sie fühlt sich wieder besser und reist viel herum.
2021Sie erleidet einen Rückschlag. Als sie sich untersuchen lässt wird Lungenkrebs festgestellt. Der Arzt gibt ihr ohne Behandlung höchstens 8 Jahre.
2028 Sie hat die Behandlung verweigert. Eine alte Freundin von Ihr erzählt Ihm von Ihrem Schicksal. Er macht sich auf seine letzte Reise und sucht sie in ihrem Ferienhaus in Frankreich auf.
2029 Ihr geht es immer schlechter und Ihm macht der Alkohol zu schaffen. Sie schauen auf ihr Leben zurück und verbringen eine letzte Nacht zusammen. An einem Montagmorgen, dem 28.4.2029 beschliessen sie gemeinsam Selbstmord zu begehen. Zwei Tage später werden ihre Leichen und ein Abschiedsbrief für Freunde und Verwandte gefunden. Die letzte Zeile lautet: „Im Leben getrennt, im Tod vereint.“
29.1.07 14:29


Mein neues Buch

Ein Auszug aus meinem neuen Buch "Eating Senses"

Es gibt einen Unterschied ob jemand sagt „Mein Leben ist wie ein Traum“ oder „Mein Leben ist ein Traum".
Wenn er sagt „Mein Leben ist wie ein Traum“ dann meint er damit, dass sein Leben wunderschön ist. Er hat alles was man sich wünscht, er ist glücklich.
Wenn aber jemand sagt „Mein Leben ist ein Traum“, dann meint er damit, das er eigentlich gar nicht lebt und wenn sein Leben nur ein Traum ist, was hat es dann für einen Sinn? Vielleicht wacht er eines Tages auf und dann ist sein Leben vorbei. Deswegen habe ich manchmal Angst wenn ich einschlafe. Ich habe Angst, dass wenn ich aufwache alles verschwunden ist.
29.1.07 14:44





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung