Gehirnfanatismus

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Meine Homepage: The Revelation
   Meine Bilder
   DER Weblog!



http://myblog.de/crow

Gratis bloggen bei
myblog.de





Regensommer

Der Sommer fängt gut an, seit Tagen regnet es und Ferienstimmung will auch nur bedingt aufkommen.
Er schaut aus dem Fenster und sieht die Regentropfen an der Scheibe herunterlaufen und es scheint fast so aus als würde das Glas schmilzen. Aus den Boxen der Musikanlage kommt "Black" von Okkervil River. "I can’t believe all that you're telling me, what is cutting like the smoke through your teeth as you’re telling me “forget it.”"
Der perfekte Soundtrack für diesen Sommer. Er kann ihr Gesicht in der Scheibe sehen, nicht ganz deutlich, verzerrt vom Regen, aber es ist da. Die Musik steigert sich zum Höhepunkt, ein Lied so schwarz wie seine Seele.
Er schaltet die Anlage aus und rennt die Treppe herunter, durch den dunklen Flur, reisst seine Jacke von der Garderobe, öffnet die Tür und geht hinaus in den strömenden Regen. Im Himmel türmen sich riesige Wolkenberge, die tropfen prasseln warm auf seine Haut. Sommerregen. Ein kurzer Blick in den Himmel, dann fängt er an zu rennen, in der ferne grummelt es. Vorbei an den Häusern, raus aus der Siedlung, in den Wald. Vögel singen, in seinen Ohren klingt noch das Lied: "Oh Cynda Moore..."
Die Blätter der Bäume rauschen, in der ferne donnert es.
Er greift in seine Tasche und zieht ein Foto von ihr heraus. Ihre braunen Augen schauen ihn an, ihr schwarzes Haar fängt seinen Blick. Verdammt. Seine Hand zuckt, schliesst sich krampfartig, zerknüllt das Foto und wirft es auf den nassen Boden. Er verscharrt es mit seinen schmutzigen Schuhen im Dreck. Ein Blitz zuckt am Himmel. Er begräbt sie in der nassen Erde.
Das Gewitter steigert sich zum Höhepunkt.
Sommerregen.
Regensommer.
2.7.07 00:32


I thought it was a dream but when i woke up I realized it was real.
24.6.07 20:19


Kraftfahrt

Kraftfahrtwagen fahren auf den Kraftfahrtstrassen
Gib mir Ernährung, auf der Asphaltstrasse
Wo es heiss ist und der Terr schmilzt
Wo der Krebs krabbelt, aus den Zigarretten
wie der Schweiss über meine Stirn.
Gib mir Ernährung! Ich will Kraft, ich will fahren!
20.6.07 00:09


Neues

ist in Arbeit und wartet darauf hochgeladen zu werden. Ich hoffe Akt 2 des Kammerkrieges wird bald fertig. Habe noch einmal die letzten Einträge überarbeitet.
Vllt. folg mehr am Wochenende...
18.6.07 19:08


Der Akt

Der Akt der Zerstörung
Spüren mag man ihn
Spüren hasst man ihn
Jedoch bringt er manchmal Erlösung

Der Akt an sich ist blutanschwellend
So spürt man ihn
So lebt man ihn
Die Gewalt ist erhellend

Die Gewalt, Zerstörung, Destruktion
Klarheit gewinnend
Leid klauend erfrischend
Raubt die Illusion
Verursacht Empörung

Der Akt der Zerstörung
16.5.07 00:05


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung